Sonntag, 5. April 2015

Schießen auf Muster

Du hast den Ball auf der 3 und der Gegnerische Torwart zeigt dir ein langsames Muster. Egal welche Lücke du ausprobierst, der Gegner stand schon vorher da und du schießt nur gegen seine Figuren.
Was kannst du anpassen um die Lücken zu finden?

Dieser Artikel ist die Erweiterung zu "Schießen auf eine Reaktive Deckung". Hier ist die Voraussetzung, dass der Gegner euch nicht einfach 'rausfährt, sondern euch ein Muster anbietet bei dem ihr die Lücken bzw. die richtigen Zeitpunkte für die Lücken nicht findet. Das aktuelle Konzept hat sich als nicht wirksam erwiesen also muss man etwas anpassen. Hier sind ein paar Ideen die man ausprobieren kann.

Aber erstmal muss man diese grundlegende Frage klären:

Wie hält mich der Torwart?

Hierbei unterscheide ich erstmal grundlegend unter folgenden Varianten:

  1. Auf Reaktion
    siehe 
    "Schießen auf eine Reaktive Deckung"
  2. Shuffle Defense
    Zeichnet sich durch extrem schnelles bewegen aus. Hierfür sind die Tipps nicht geeignet und wir werden einen eigenen Artikel zum Durchbrechen dieser Verteidigung schreiben.
  3. Schnelle Muster
    Der Torwart fährt alle Bereiche des Tors ab. Er bewegt sich relativ schnell und die Figuren bleiben nicht stehen. Man findet die Lücken, aber ist nur etwas zu langsam um diese Lücken auch zu treffen.
  4. Variable Muster
    Der Torwart gibt einem sehr rhythmische und eher langsame Muster vor die er leicht modifiziert. Er hat die Zeit erkannt die der Stürmer braucht um sich auf ein neues Muster einzustellen und passt seine Verteidigung kurz vor diesem Zeitpunkt an. Sodass der Stürmer sich für eine Lücke entscheidet, die sich dann nicht öffnet
Die Tipps in diesem Artikel sind besonders für Verteidigungen geeignet, die in die Kategorien 3 und 4 Passen. Grundlegend sollte man:
Keine Täuscher anwenden, da der Torwart ohnehin nicht auf diese reagiert und diese Präzision und Zeit kosten.

Wie erkenne ich die Lücken?

Es ist ratsam sich erstmal eine Ecke vorzunehmen und diese dann mindestens ein paar Sekunden zu beobachten. Wenn ich die Rechte Ecke ausspähe, dann kann ich gleichzeitig auch noch die mittlere und die rechts-dreiviertel Lücke (genau zwischen der Mitte und rechts) erkennen. Diese kann ich gleichzeitig wahrnehmen. Die Linke Ecke liegt zwar nicht in meinem direkten Blickfeld aber via Ausschluss kann ich ganz genau erkennen was da vor sich geht. Wenn eine Figur rechts steht und die andere in der Mitte, dann muss links frei sein.


Welche Zeitpunkte wähle ich?

Als mögliche Zeitpunkte für den Schuss habe ich mehrere Möglichkeiten. Ich schieße wenn dort wo ich hinsehe...
  1. ...die Lücke offen ist.
    Zu diesem Zeitpunkt geht die Lücke am ehesten schon wieder zu.
  2. ...sich die Lücke öffnet.
    Der Verteidiger steht in der Ecke und zieht gerade weg. Hier hat man die meiste Zeit um diese Lücke zu bedienen. Manche Torhüter täuschen ein Öffnen von Lücken nur an um im nächsten Moment wieder in diese zu fahren 
  3. ...die gegnerische Figur steht

Welche Option wähle ich?

Hier gibt es nur zwei unterschiedliche Ideen. Man schießt...
  1. ...auf Sicht in die Lücke in die man gerade blickt
    oder
  2. ..."blind" eine Option die man gerade nicht ansieht.

Wie soll das funktionieren?

Es gibt viele Szenarien, in denen ein paar von diesen Varianten besonders gut funktionieren. Hier ein paar Beispiele:

Es gibt Verteidiger bei denen es sehr schwierig zu erkennen ist wann Lücken offen sind. Es ist jedoch deutlich einfacher zu erkennen wenn Lücken geschlossen sind. Bei diesen wartet man dann auf den Zeitpunkt zu dem Ecke und Mitte zu ist und schießt dann in die gegenüberliegende Ecke in die man gerade nicht blickt. Zudem sind sehr kleine Lücken in den Ecken oft einfacher zu treffen wenn man sich diese gerade nicht ansieht und diese nicht als vermeintlichen geschlossen einordnet.

Viele Spieler verraten unbewusst die Lücke die sie sich gerade ansehen. Beispielsweise dadurch, dass sie bei eingeklemmtem Ball ein kleines bisschen in diese Richtung wandern. Dieses kann in der Defensive dann dadurch ausgenutzt werden, dass diese Ecke die sich der Stürmer gerade ansieht bevorzugt dichtgestellt wird. Dann ist aber die andere Seite offen.

Bei Verteidigern die sich viel bewegen sind die Lücken nur relativ kurz geöffnet. Für den Fall, dass man zu langsam ist, wenn man versucht in die offene Lücke zu schießen, kann man versuchen auf die Figur zu schießen. Durch die Zeit die die Ausführung des Schusses kostet ist die Figur zu dem Zeitpunkt schon längst woanders. Manchmal funktioniert es auch gut auf eine offene Lücke zu warten und in diesem Moment in die gegenüberliegende Ecke zu schießen, die sich dann als nächstes öffnet.

Bei manchen Torhütern hat es nur den Anschein, dass sich die Lücken schließen. Die Ecken werden sind erst viel später geschlossen als es den Anschein hat. Hier kann es helfen, dass man auf die "sich schließende Lücke" schießt, da diese zu diesem Zeitpunkt noch geöffnet ist.

Gute Verteidiger bieten einem oft Muster an. Dieses Muster ist einfach zu antizipieren. Der Trick liegt darin, dass dieses Muster angepasst wird kurz bevor der Stürmer die Entscheidung getroffen hat und somit dann vor eine Figur schießt. Hier kann es funktionieren, dass man versucht eine aufgehende Lücke zu antizipieren, in diesem Moment aber eine andere Option schießt.

Fazit:
Wer merkt, dass er mit dem aktuellen Spiel nicht weiter kommt, muss etwas anpassen. Manchmal lohnt es sich auch unkonventionelle Ideen auszuprobieren. Falls diese nicht funktionieren steht man immerhin nicht schlechter da als mit dem vorherigen Spiel. Eine Schlechte Strategie ist besser als gar keine Strategie, denn ein denkender Spieler kann eine schlechte Strategie anpassen und kriegt eine bessere Strategie!



Diese Ideen funktionieren grundsätzlich auch auf der 5 und bei Schüssen aus der Verteidigung


Autor: Fabian Wachmann

Inhaltsverzeichnis

Kommentare:

  1. Erst mal möchte ich mich für euren Blog bedanken. Das dürfte die einzige Stelle sein, an der man fundierte Überlegungen zum Spiel bekommt, die auf hochklassiger Praxis basieren. Weiter so, ich lese mich hier immer wieder durch alles durch.

    Und darum kann ich mir den kleinen Hinweis nicht verkneifen: Da ist noch ein Artikel zum Schießen auf Shuffle Defense angekündigt. Ich warte :)

    Beste Grüße,
    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für das Lob :)
      Unsere To Do Liste ist immer noch sehr groß, da kann es schnell passieren, dass ein Artikel länger dauert. Wenn ich mir aber das Datum dieses Artikels anschaue, wird es wirklich mal langsam Zeit :P

      Löschen
    2. Ich warte auch schon sehnsüchtig auf den Artikel. Eine tolle Seite.

      Löschen
    3. Ein Jahr später und einige Themen weiter darf ich mein Lob ohne Einschränkung bekräftigen. Aus praktisch allen Artikeln kann ich mir Ideen und Anregungen holen und mit eigenen Gedanken vergleichen. Also, weiter so. Auch mit einem Artikel zur Shuffle Defense :)

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Der Blog ist wirklich top, riesen Lob dafür! Und auf den Artikel über die Shuffle Defense warte ich ebenfalls sehnsüchtig.

    AntwortenLöschen