Sonntag, 19. Juni 2016

Anfängertraining: Schießen

Bevor man die fortgeschrittenen Schuss- (Jet, Pin, Schieber) und Passtechniken (Brush, Slice, Stick) lernen kann, muss man aus dem Handgelenk schießen können. Es ist die Grundlage für alle Schuss- und Passtechniken. Die meisten können ihn bereits aus der Kneipe, haben aber kaum Kontrolle darüber, wohin der Schuss geht. Mit den hier vorgestellten Übungen lernt man aus verschiedenen Situationen den Ball den Ball genau da hin zu bringen, wo man ihn haben möchte. Die erlernte Kontrolle hilft beim Lernen der fortgeschrittenen Schuss- und Passtechniken. Außerdem macht Tore schießen einfach Spaß ;)

Die Schüsse sollten gezielt auf die Mitte des Tors oder die Seiten geschossen werden. Es reicht aber aus, die Seiten nur voneinander unterscheiden zu können. Schüsse auf die Ecke sollte man erst mit den fortgeschrittenen Schusstechniken trainieren. Bei schrägen Schüssen reicht es auch erst einmal aus, dass der Schuss gewollt schräg kommt.

Schüsse aus Tic Tac

Es wird unterschieden zwischen Shots und Kicks. Bei einem Shot wird der Ball mit einer Puppe geführt und geschossen (Schieber). Bei einem Kick wird der Ball mit der Seite losgestoßen und dann mit derselben oder einer anderen Puppe geschossen. Im Gegensatz zum Shot bleibt die Puppe nur kurz am Ball. Shot und Kick können entweder gezogen (pull) oder gedrückt (push) werden.


Die 3er Reihe ist an der Bande und der Ball liegt neben der mittleren oder äußeren Puppe. Von der mittleren Puppe aus schießt man Push- und Pullshots, von der äußeren Puppe aus Push- und Pullkicks. Im Bild sind Pullshot (links) und Pullkick (rechts) dargestellt. Bei den Schüssen sollte man versuchen, gewisse Bereiche des Tores zu treffen.
Wer eine größere Herausforderung möchte, kann den Ball im Tic Tac halten und daraus einen Kick oder Shot machen.


Schüsse aus dem Klemmen (Pin)

Klemmen wird auch "pin" genannt. Durch die Klemmrichtung ergeben sich dadurch zwei Schusstechniken: Frontpin und Backpin.
Der Ball wird aus dem Frontpin zur Seite bewegt, die Puppe geht in einer Ausholbewegung außen um den Ball herum und man schießt an der gewünschten Position.
Beim Backpin fällt die Ausholbewegung weg, man muss den Ball aber etwas nach vorne rollen lassen, damit man ihn beim Schuss nicht wieder klemmt.


Der Ball ist vor dem Tor geklemmt und wird auf verschiedene Bereiche im Tor geschossen.


Schräge Schüsse

Es gibt zwei Möglichkeiten den Ball schräg zu schießen: Slice oder Brush. Genaue Infos zu den beiden Techniken gibt es im Artikel Schräg schießen. Sie sollten zuerst aus dem Stand geübt werden, damit die Schusstechniken nicht durcheinander gebracht werden. Eine schlechte Technik kann dazu führen, dass ein Brush zu einem Slice wird und umgekehrt. Danach kann man die schrägen Schüsse aus Tic Tac oder Pin machen.

Slice

Der Ball wird angeschnitten, also nicht voll getroffen und kommt deswegen schräg.


Beide 5er Reihen sind an der Bande. Man legt sich den Ball so hin, dass man nur noch die Puppe nach vorne bewegen muss, damit der Ball schräg durch die Lücke geht.

Brush

Beim Brush macht die Puppe keine gerade Schussbewegung nach vorne, sondern bewegt sich zusätzlich zur Seite. Der Ball wird sich dann auf der gleichen Linie bewegen, wie die Schussbewegung. Je schräger also die Schussbewegung, desto schräger auch der Weg des Balls.


Der Ball liegt auf der Außenlinie des Tors. Um das gegnerische Tor zu treffen, muss der Ball schräg kommen. So erkennt man leicht, ob die Technik gestimmt hat.


Viel Spaß beim Ausprobieren!

Autor: Lukas Übelacker

Inhaltsverzeichnis

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen